Textversion

Sie sind hier:

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

Allgemein:

Startseite

Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz

Zum Saisonauftakt der Leichtathleten in guter Verfassung: Vincent Rauh vom ATS Kulmbach startete in Regensburg und Dresden jeweils über die kurzen Sprintstrecken und zeigte, dass er die gute Form aus der Hallenperiode in der Freiluftsaison bestätigen kann.

Das Rolf-Watter-Spottfest in Regensburg ist traditioneller Saisonauftakt der Leichtathleten Bayerns. Der Kulmbacher Vincent Rauh lief mit 11,57 Sekunden über 100m neue persönliche Bestzeit. Gleiches gelang ihm über die anschließenden 200m, wo er mit 22,88 Sekunden seinen Lauf gewann und in der Endabrechnung bei der männlichen Jugend U20 auf einen sehr guten dritten Rang kam. Klarer Sieger über 100m und 200m war jeweils Fabian Olbert von der LG Stadtwerke München. Er lief die 100m in 10,69 Sekunden und die 200m in 21,68 Sekunden.

Zweite Starterin des ATS Kulmbach in Regensburg war Paula Benker. Sie lief bei den Frauen die lange Sprintstrecke über 400m. Nachdem sie sich beim Wintertraining schwer verletzt hatte und über ein Vierteljahr pausieren musste, hat sie noch Trainingsrückstand. Insofern sind die gelaufenen 68,62 Sekunden einzuordnen. Hier gewann Naomi Hemmelmann vom Track and Field Club Mainfranken in 57,31 Sekunden.

Das Jugend-Meeting des Dresdner SC eine Woche später war leistungsmäßig nochmals stärker besetzt. Vom ATS Kulmbach startete Vincent Rauh erneut über 100m und 200m. Über die 200m bestätigte er die Zeit aus der Vorwoche mit 22,91 Sekunden. Damit belegte er den siebten Rang. Es gewann Dominik Wache vom gastgebenden Dresdner SC in sehr guten 21,34 Sekunden. Dabei zeigte sich bei Vincent, dass die Endgeschwindigkeit auf den zweiten hundert Metern hoch ist, jedoch noch Potential bei der Beschleunigungsphase nach dem Start besteht. Im vorangegangenen 100m-Sprint steigerte er erneut seine persönliche Bestzeit um zehn Hundertstelsekunden auf nun 11,47 Sekunden.

Dresden, 18.5.2019

Vincent Rauh (Bahn 6)

Regensburg, 12.5.2019

Vincent Rauh (Startnummer 232)