Textversion

Sie sind hier:

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

Allgemein:

Startseite

Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz

Den diesjährigen Muttertag feierten die Leichtathleten des ATS Kulmbach etwas anders. An diesem Tag fanden in Hof die Oberfränkischen Meisterschaften Blockwettkampf der U12 statt. Das hielt aber weder Kinder, noch Eltern von der Teilnahme ab und so konnte der ATS Kulmbach mit 11 Athleten erneut eine gute Beteiligung verbuchen. Bei einem Schüler-Dreikampf der 10- und 11-Jährigen besteht die Wertung aus einem Gesamtergebnis 50-m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Bei den 8- und 9-Jährigen sind es 40-m-Sprint mit kleinen Hindernissen, Weitsprung über einen kleinen Karton und Ballwurf mit einem Tennisball mit Schweifbändern.

Zum ersten Mal dabei und gleich auf den 3. Platz kam Sarah Kellner in der W08, bei der insgesamt 5 Mädchen starteten. Das bedeutete einen Sprung aufs Treppchen und die Bronzemedaille.

Ebenfalls Premiere und das eine gelungene hatte Sebastian Pohl bei der M08, wobei ihm nur 9 von insgesamt 801 Punkten auf den Sieg fehlten. Aus einem Teilnehmerfeld von 11 Kids holte er sich mit 3,08 Meter im Weitsprung, 7,41 sec. im 40m-Sprint und 15 m beim Ballwurf souverän die Silbermedaille. Sein Teamkollege Luis Weber blieb knapp unter 3 m beim Weitsprung und sprintete die drittbeste Zeit mit 7,64 sec. und erzielte damit in der Gesamtwertung einen respektablen 4. Platz.

Je älter die Kids werden, umso größer wird das Teilnehmerfeld. So wie in der M09, bei der Kai Ramming sich den 8. Platz sicherte. Weiterhin belegten Aaron Kreul den 12., Jakob Huber den 13. und Milan Kreul den 15. Platz. Für Aaron, Jakob und Milan war es auch der erste Wettkampf und so konnten alle mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. In der Mannschaftswertung der M08 und M09 belegten Sebastian, Luis, Kai, Aaron und Jakob zusätzlich den 2. Platz, bei der die 5 besten Athleten von 2 Jahrgängen zusammen gewertet werden.

Auch bei der W10 bestritt Lena Kellner ihren ersten Wettkampf. Gegen 16 Mädchen musste sie sich behaupten und erreichte den 14. Platz.

Ebenfalls in einem großen Teilnehmerfeld von 15 Mädels bei der W11 errang Sarah Weber den 12. Platz, Samira Ramming den 7. Platz und Mia Dörfler einen tollen 5. Platz. Alle 3 Athletinnen verbesserten im Sprint und Weitsprung ihre Leistungen zum Vorjahr, wobei Mia mit 22 und Samira mit 23 Metern beim Ballwurf noch einige Plätze nach oben herausholten.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.